boettner.it – Informationstechnologie | QM-Tool
1556
page-template-default,page,page-id-1556,,smooth_scroll

QM-Tool

screen01Die Hotline des Kunden bekommt mit dem System zur Diagnose und Verfolgung bei Problemen in der Neuinstallation oder Wartung von Aufzugsanlagen. Erstmalig sind in einem Werkzeug Ressourcen gebündelt, was einen schnellen Zugriff auf alle Basisdaten einer Anlage und der dazu gehörenden Dokumente (Zeichnungen, Schaltpläne, Auslegungen u.v.m) ermöglicht.

 

 

 

Sollte mit der initalen Diagnose beim Telefonat der Hotline keine Lösung des Problems möglich sein, kann ein Ticket angelegt werden und dieses mitarbeiterübergreifend bearbeitet. Klassischer Anwendungsfall Ticket und die Antworten darauf als zugeordnete Posts.

 

Technologisch besonders ist die Abfrage und Aggregation relevanter Basisdaten zur Anlage aus einer seriellen Datenstruktur einer SAP vorgelagerten Datenbank. Um den lokalen Datenbestand schlank zu halten, werden nur minimal notwendige Hauptattribute aus den SAP-Daten migriert. Im verwendeten Linux OS (Debian) des eingesetzten Server, den ich auch selber administriere, werden Windows-Freigaben als Samba-Shares eingebunden, um den Zugriff auf Dateiressourcen zu ermöglichen. Diese werden, wo es möglich ist, direkt in Viewern oder ansonsten zum Download angeboten.

 

Die einzelnen Tickets und die darin verknüpften fehlerhaften Komponenten einer Anlage bilden zusammen mit der Zuordnung verschiedener Fehlerklassifzierungen die Basis zur statistischen Auswertung der Fehlerfälle. In der Anwendung existieren Schwellenwerte, die automatisch Warnberichte per E-Mail an die verantwortlichen Personen im Unternehmen senden, wenn Fehlerhäufigkeiten innerhalb definieter Zeiträume überschritten werden. Hiermit wird die Qualitätssicherung unterstützt. Generell werden allgemeine wöchentliche und monatliche Berichte als Gesamtstatistik nach verschiedenen Kriterien, je nach Informationsbedürfnis des Empfängers generiert und verschickt.

zurück